HOMEYacht & BootYacht-VersicherungBoot-VersicherungMegayacht-VersicherungJetski-VersicherungHausboot-VersicherungenRib-Boot-VersicherungSkipper & CrewErw. Skipperhaftpflicht-VersicherungBerufsskipperhaftpflicht-VersicherungCharterkaution-VersicherungReiserücktrittskosten-VersicherungReisepreisabsicherungSkipper & Crew VersicherungspaketeAuslandsreisekranken-VersicherungSchadensfallHandeln im SchadenfallKontaktDownloadsServiceDownloadsPaypal ZahlungenKontaktInternational

HOME | Skipper & Crew | Berufsskipperhaftpflicht-Versicherung

Erweiterte Berufsskipperhaftpflicht-Versicherung

Versichert ist über die Berufs-Skipper-Haftpflicht-Versicherung die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers in der Eigenschaft als Berufsskipper/Schiffsführer einer Yacht bis zu 100 Tonnen. Die Deckungssumme beträgt 5.000.000,- EUR pauschal für Personen- und Sachschäden. Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das Zweifache dieser Deckungssumme.

Antrag PDF
Versicherungen für Skipper & Crew

Die Bedingungen zur erweiterten Berufsskipperhaftpflicht-Versicherung

Versichert ist über die Erweiterte Berufsskipperhaftpflicht-Versicherung die gesetzliche Haftpflicht der versicherten Person aus dem privaten und gewerblichen Führen von gecharterten/fremden Segel- und Motoryachten mit max. 750 PS bzw. 150 m² Segelfläche. Die Deckungssumme beträgt 3.000.000,- EUR oder 6.000.000,- EUR pauschal für Personen- und Sachschäden und zusätzlich 100.000,- EUR für Vermögensschäden. Die Yachthaftpflicht- und Kaskoversicherung der Yacht ist in jedem Fall vorleistungspflichtig, so dass die Skipperhaftpflicht-Versicherung immer subsidiär leistet.
Es gelten mitversichert:

  • Schäden an gecharterter Yacht bei nachgewiesener, grober Fahrlässigkeit bis 550.000,- EUR
    (Im Schadensfall gilt eine Selbstbeteiligung von 2.500,- EUR vereinbart.)
  • Haftpflichtansprüche der gesamten Crew untereinander bis 3.000.000,- EUR bzw. 6.000.000,- EUR
    (Bei Sachschäden, sofern diese mehr als 150,- EUR je Schadenereignis betragen)
  • Bei Beschlagnahme im ausländischen Hafen Sicherheitsleistungen bis 50.000,- EUR
  • Ansprüche des Eigners über Ausfall von Chartereinnahme infolge verschuldeten Yachtgroßschadens bis 20.000,- EUR
    (Die Kosten für die ersten drei Tage für Charterausfall trägt der Versicherungsnehmer anteilig selbst.)
  • 1.000 EUR bei Abbruch des Törns durch einen Schaden, der die Rückfahrt durch mangelnde Fahr- und Seetüchtigkeit
    der Yacht unmöglich macht, für Hotel- und Fahrtkosten zur Basis.

Die jährliche Versicherungsprämie einschließlich gesetzlicher Versicherungssteuer beträgt für:


Nur Segelyachten3.000.000 EUR*6.000.000 EUR*
bis 10m Länge117,- EUR139,- EUR
über 10m Länge162,- EUR198,- EUR

Motor- und Segelyachten3.000.000 EUR*6.000.000 EUR*
bis 10m Länge130,- EUR159,- EUR
über 10m Länge207,- EUR234,- EUR

© 2017 EIS - European Insurance & Services GmbH . Alle Rechte vorbehalten.   |   Impressum